Was haben Seifenblasen mit Pfingsten zu tun?

Gestern als unsere Rahel wieder mal vor Begeisterung die Seifenblasen tanzen ließ, da kam mir ein Gedanke…

Die Seifenblasen, sind sie nicht ein tolles Bild für das was wir zu Pfingsten feiern?

Genau – der heilige Geist, den die Jünger zu Pfingsten ganz besonders erlebt haben und sie befähigt hat loszugehen in die Welt und die beste Botschaft weiterzusagen.

Dieses Fest ist uns irgendwie am unfassbarsten, obwohl es mit zwei Feiertagen einen ganz schön großen Wert hat.

Heiliger Geist – das ist wohl die Gestalt Gottes, die uns nicht die nächste ist.

Dabei sprechen wir bei uns Menschen ja auch aus einer Einheit von Leib (Körper) , Seele und Geist, um zu fassen, was der Mensch ist und was ihn ausmacht.

Gott ist wohl dann in Jesus der leibhaftige (Körper), im Vater die (gute) Seele und im heiligen Geist eben der Geist.

Geist: das lässt sich nicht anfassen, nicht ergreifen – so wie die Seifenblasen, sobald du sie mit den Händen fangen möchtest, zerspringen sie. Auch den Heiligen Geist können wir nicht fangen, nicht für uns in Besitz nehmen. Er weht wo er will. Aber er ist da. Sogar wenn die Seifenblase zerplatzt liegen in der Luft noch die einzelnen Seifenteilchen.

Leicht, schwebend, leise – da ist kein großes Tamtam, kein Geschrei, nein, meist stille, aber tiefe innere Begeisterung.

Aus so wenig Wasser-Seifengemisch wird durch die Luft manchmal eine riesige Seifenblase – auch der Heilige Geist – der Geist Gottes lässt aus wenig viel werden: aus unseren bescheidenen Möglichkeiten, unserem mangelhaften Tun, lässt er Großes werden.

In der Sonne funkeln die Seifenblasen in tausend Farben und Facetten – ja in ihnen bricht sich das weiße Licht in seine Spektralfarben – die Regenbogenfarben auf.

Auch der Geist Gottes ist Vielfalt pur. Seine Kreativität und Möglichkeiten sind ohne Ende.

Dieser Geist Gottes ist es doch, der uns belebt, uns Kraft schenkt und voranbringt, uns ansteckt und scheinen lässt in dieser Welt für Gott, unseren Schöpfer und Vater selbst.

 

Ich möchte Sie deshalb einladen am Pfingstsonntag 18 Uhr von Ihrem Balkon oder im Garten oder auf freiem Feld Seifenblasen in die Luft steigen zu lassen. Sinnbildlich für unseren Wunsch, dass Gott auch uns und die Menschen seiner Erde immer wieder mit seinem guten Geist füllt.

Schickt mir ein Foto von euren schönsten Seifenblasen – ich möchte sie gerne auf unseren Homepages veröffentlichen als ein großes Gebet unserer Region.

 

Hier gibt’s noch ein Seifenblasenrezept… Aber ihr könnt natürlich auch einfach welche kaufen 😊

1l Wasser + 90-100 ml fairy ultra (wirklich das original) + 2-3 TL (Tapeten) Kleister

Gottes Geist erfülle Ihre Herzen! Bleiben Sie behütet!

Ihre Lydia Winter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok