Gruppen und Kreise

Wie bereits berichtet, trifft sich die Junge Gemeinde zur Zeit freitags zur gewohnten Zeit online per Discord.

Am vergangenen Freitag lauschten wir einer Andacht, die Juliane sehr bewegt hatte. Sie forderte uns zu Beginn auf während der Andacht eine Büroklammer in die Hand zu nehmen. Was dann meist geschieht, können Sie selbst einmal ausprobieren. Man beginnt an ihr herum zu biegen...

 

Unter dem vielen Biegen kommt es schnell dazu, dass die Klammer nicht nur verbogen ist, sondern sogar zerbrechen kann. Ob die Klammer nicht ein Sinnbild für unser Leben sei, fragte sie uns?

Da gibt es doch viele, die an uns zerren, bilden, biegen, so wie sie uns gerne haben wollen. Und darunter können wir sogar zerbrechen. Kann man dann wieder in Form kommen? Wer heilt den Zerbruch?

"Die Starken bedürfen des Arztes nicht, sondern die Kranken ... Ich bin gekommen, die Sünder zu rufen und nicht die Gerechten!" Mt. 9,12+13

Dieses Wort ist die Antwort: Jesus sagt damit: Ich bin für die verbogenen Typen, für die Menschen gekommen, deren Leben gerade nicht so gradlinig aussieht oder sogar gescheitert ist. ER gibt den Gestrauchelten das Ansehen und die Liebe zurück, die ihr Leben heil machen können. Jesus, der Arzt, der heil macht! Jesus, der Heiland - ein alter Ausdruck für eine tiefe Wahrheit!

Wenn das so ist, dann dürfen wir uns Jesus hinhalten. Dann können wir das Gute von ihm erwarten. Da ist ER, der die Dinge wieder gerade biegt. Da ist ER, der uns vergibt und uns wieder in From bringt!

Amen

(nach Franz Röber)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok